«

»

Dez 29

Da fühl ich mich doch glatt zu einem Lifeblog hingerissen…

Guten Abend liebe Leute,

bald ist Silvester – um welches Thema hätte es sonst gehen können? Was habt ihr so vor? Verbringt ihr die Silvesternacht in freundschaftlicher Runde oder geht ihr groß Feiern bei Sekt & Campagner?

Ich für meinen Teil verbringe tatsächlich den Silvesterabend in gemütlicher Runde bei Fondue und Nachtisch, also für die Insider: Nicht so viel Nachtisch wie im letzten Jahr und nein diesmal bringe ich keinen mit. Ist es nicht schön mit Freunden ins neue Jahr zu feiern? Ob ich mich dieses Jahr wieder mal (nicht) zu Knallerei hinreißen lasse, weiß ich noch nicht richtig. Das werde ich wohl am 31. entscheiden nach Lust und Geldbeutel. Eigentlich bin ich nicht gerne derjenige der viel für eigenes Feuerwerk ausgibt, vielmehr erfreue ich mich umso mehr am Feuerwerk der anderen. Vielleicht gehe ich morgen hin und drück dem schönsten Feuerwerker 5€ in die Hand, dann habe ich auch meinen Tribut getan.

Ihr werdet euch vielleicht fragen, was gerade mit mir los ist, die Antwort: Ich kann es euch nicht sagen. In meiner gähnende Leere (blöde Warterei auf Godot), die ich gerade in mir erblicke & fühle, fühlte ich mich gerade kurzerhand zu einem meiner Lifeblogs hingerissen. Ich weiß nicht, was es heute ist, aber fühl mich heute einfach nicht. Meine Ausarbeitung zu Solvency erfüllt mich und meinen Tag keineswegs so wie gedacht – obwohl eigentlich hatte ich das nicht. Ich habe eigentlich noch viel Energie, doch wohin damit? Irgendwie ist das wieder ein Moment wo mir die Decke auf den Kopf fällt, ich hasse solche Minuten. Minuten, in denen man mit niemand reden und kann und will und die einfach nur vorbei gehen sollen. Und dazu dieses vollkommen ungewisse leere Gefühl. Ist das zum Jahresende immer so?…

Es wird Zeit für ein neues Jahr, soviel steht fest. Allzu erfolgreich war mein letztes nicht muss ich sagen, nur jetzt beginnt es langsam besser zu laufen, aber das sind für mich kleine Vorboten vom neuen Jahr oder gar ausgleichende Teilerfolge, für all das, was schief gelaufen ist. Naja, wie auch immer. Was wird es bringen das neue Jahr?

Wenigstens kann man nun endlich sagen, dass ab 1.1.12 Überweisungen am nächsten Tag ankommen, toll!

Ich wünsche einen guten Rutsch, machts gut!

Peter

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: