«

»

Dez 15

Kolumne: Querbeet KW50

Guten Tag liebe Leser,

ich wünsche euch einen schönen 3. Advent. Auch diese Woche war doch wieder einiges los: Was haben wir gejubelt, als diese Woche das Wort des Jahres gewählt wurde: Die GroKo ist in aller Munde, hach ist das schön, eine Abkürzung wird zum Wort des Jahres. Und sie bietet so viele weitere Neologismen, die aus ihr entstehen können: GroKo-Reform, GroKo-Gesetzgebung, GroKo-Minister und GroKo-Reinfall…

Und die Ministerposten geisterten auch schon vor der Auszählung des SPD-Votings durch die Landschaft. Worüber ich mich besonders gefreut habe: Heiko Maas ist wieder da!

Nachdem Günther Jauch am Sonntag das Thema „Paketversand“ wieder mal in die Köpfe der Deutschen brachte, konnte auch ich es mir nicht nehmen lassen, darüber einen Kommentar zu veröffentlichen. Mein Paketbote ist jedenfalls nicht bei einem Subunternehmer beschäftigt und kommt immer um die gleiche Zeit, gibt sich das ganze Jahr Mühe, dass alle meine Pakete mich erreichen. Dafür hat er jetzt Plätzchen von mir bekommen. Frohe Weihnachten!

Alles wird teurer

Und heute ist ein ganz besonderer roter Tag: Zum großen Fahrplanwechsel in Deutschland erhöht die Bahn ihre Preise für Sitzplatzreservierung (12,5%), im Nahverkehr und Fernverkehr außer auf den Strecken nach Berlin, die vom Hochwasser ein halbes Jahr gekappt waren. Die Bahn freut sich, jetzt verdient sie noch mehr. Auch die BC wurde wieder einmal teurer, nachdem letztes Jahr eine Nullrunde gefahren wurde.

Und die Post macht mit: Ab 1.1.14 wird der Standardbrief um 2ct teuer und wir dürfen runde 60ct für den Standardbrief bezahlen.

War noch was?

Ahja: Plötzlich bekommen da doch einige das Hosenflattern und bibbern jedes Mal, wenn sie den Briefkasten öffnen. Eine neue Abmahnwellemasche ist im Anmarsch. Und diesmal ist es so heikel wie nie, es geht um Pornos. Wer bei Redtube.com in den letzten 8 Monaten Filmchen gesehen hat, soll jetzt zahlen. Wie die Anwälte an die IP-Adressen kamen, Spekulation. Warum das Landgericht Köln die Herausgabe der Adressen der IPs festsetze, man weiß es nicht recht. Hat sich da einer nur verlesen und Streaming mit Herunterladen verwechselt oder wurde der Antrag durchgewunken? Aber wer verwechselt denn Streaming mit Herunterladen? Wenn ich ein wenig Ahnung vom Thema habe, dann kann mir doch solch eine Verwechslung nicht passieren… Oder gibt es eine andere Erklärung?

Ehrlich gesagt habe ich mich ein wenig gefreut, dass ein erster Schlag gegen Streaming geführt wird, da das illegale Streamen Kauf- und Leihfilme in guter Qualität unnötig teuer macht. Aber es gibt doch noch einige Fragezeichen in dieser Abmahnwelle. Wahrscheinlich war sie gar nicht rechtens, Zahlen sollte man jedenfalls auf keinen Fall. Das ist doch wieder reine (?) Abzocke á la Eckhard Schulz.

Und bevor ich auch ein paar Meldungen ohne Sinn und Verstand abschreibe, verabschiede ich mich lieber.

pedaa

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: