«

»

Okt 26

Neues vom KIT–Wintersemester 2011-2012

Hallo liebe Leute,

nach meiner nicht angekündigten Herbstpause (sorry hierfür)melde ich mich zurück an die Blog-Front. Mit neuen Kommentaren und neuen Beiträgen zum aktuellen Tagesgeschehen warte ich nur auf euch, liebe Leser. Heute könnt ihr im Blog über “Neues vom KIT” lesen.

Neues von mir…

Seit nunmehr als 3 Jahren studiere ich jetzt schon Wirtschaftsmathematik (Diplom!) und fühle mich nun endlich ein wenig angekommen – das mag daran liegen, dass sich mein Studium fast schon dem Ende zuneigt. Ein paar Nebenfächer fehlen noch, die eine oder andere Mathevorlesung muss noch gehört werden! Insgesamt starte ich aber in ein entspanntes 7. Semester ohne großartig in Stress wegen Scheinen oder Seminaren zu geraten. Mein Seminar “Realisierung innovativer Systeme für Studis” wird mich zwar dieses Semester beschäftigen, aber ich hoffe, auch den nötigen Spaß an der Veranstaltung zu finden, d.h. am Programmieren. Neben Organisationsmanagement bei Prof. Dr. Hagen Lindstädt, der heute eine wesentlich angenehmere Vorlesung gemacht hat als letzte Woche – vielleicht lag es auch daran, dass er 20 Minuten früher aufgehört hat – beschäftige ich mich nun noch mit “Rechnungslegung im Versicherungsunternehmen” und “Enterprise Risk Management”. Nach der ersten Woche war mein Stundenplan schnell auf das Wesentlich zusammengestrichen (/geschrumpft). Die einzig bittere Pille sind 2-3 Vorlesungen morgens um 8.00 Uhr, aber da hat man wenigstens was vom Tag. Ihr seht (“2-3”), meine Stundenplanoptimierung ist noch nicht ganz abgeschlossen – da ist noch Dynamik drin…

Neues rund ums KIT

Die Panne am KIT bei der Studienplatzvergabe in einigen Studiengänger (NC gelöscht, bzw. nicht berücksichtigt) schlägt sich in einer nicht unbedingt vergleichsweise volleren Mensa zum Semesterbeginn nieder. Als Siebtsemester kennt man diese Regel schon, nämlich die Mensa am Semesterbeginn möglichst zu meiden – zumindest zur Mittagszeit um 13.00 Uhr. Da ich jedoch sowieso zwei 3 SWS-Vorlesungen über 90+45 Minuten über die Mittagspause am Montag und Dienstag besuche, komm ich gar nicht groß in Versuchung, der Mensa am Adenauering einen Besuch abzustatten.

Und kommt man mal in die Mensa und schaut sich mal um, dann erkennt man einerseits, dass es immer noch nur schlecht möglich ist den Flyer-Verteilern aus dem Weg zu gehen, andererseits entdeckt man neue Werbeaktionen von Firmen für Studenten. So stellt klarmobil.de eine “Kostenloszelle” mitten im Foyer mit leuchtender tollen Reklame für “Bauerntarife” zum kostenlosen Surfen und Telefonieren Studenten zur Verfügung und auch von Microsoft wird man fündig: Als hätten wir nicht schon genug Nerds am KIT Smiley mit geöffnetem Mund  findet sich nicht weit entfernt ein “Nerdomat” mit Touchscreen, an dem man sich im Memoryspielen beweisen kann – und zwar solange bis man endlich ein tolles nerdiges Werbegeschenk von Microsoft abräumt. Da ich eine eher schlechte Figur beim Spielen machte und mich die Microsoft Werbeeinblendungen für die Cloud beim Spielen nervten war es ein kurzes Vergnügen mit dem Nerdomaten. Schade Microsoft. Trotzdem an dieser Stelle ein paar Beweisfotos.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: