«

»

Jan 02

„Rapunzel – neu verfönt“

Guten Morgen!

Rapunzel, wer kennt dieses Märchen nicht? Oder zumindest: Wer weiß nicht, um was im groben und ganzen geht und welche Bedeutung hinter „Rapunzel, lass dein Haar herunter“ steckt.

Walt Disney hat sich an dieses Märchen herangetraut und versuchte sich mit einer Neuverfönung als computeranimierten Trickfilm:

Die Geschichte beginnt mit der magischen Kraft der Sonne, die in Form einer Blume einer alten Dame dabei hilft ewig jung zu bleiben. Unweit weg ein großes Königreich, die Königin ist schwanger, das ganze Königreich ist happy. Doch dann erkrankt die Königin schwer – die einzige Chance: Die Blume mit der Kraft der Sonne. Durch eine Dummheit der alten Dame, die die ganzen Jahre versucht hat, die Blume zu verstecken, entdecken Ritter des Königs die Blume und heilen mit der Kraft der Blume in Wasser gelöst die Königin. Die alte Frau will aber nicht auf die Blume verzichten und schleicht sich nachts ins Schloss. Dort bemerkt sie, dass nun die Haare der jungen geborenen Prinzessin die Kraft der Blume besitzen, man diese aber nicht abschneiden darf. Daraufhin entführt sie das Kind und zieht es als ihr eigenes in einem hohen Turm auf.

Die verzweifelten Eltern lassen Geburtstag für Geburtstag ihrer Tochter Laternen zum Himmel steigen, in der Hoffnung ihre Tochter wird irgendwann zurückkehren. Und hier setzt Walt Disney ein: Der 18. Geburtstag von Rapunzel naht. Sie will nun unbedingt die Lichter aus der Nähe brachten. Doch ihre Mutter – die alte Frau – warnt sie vor den Gefahren draußen und hält sie im Turm fest, zu ihrem eigenen Schutz. Durch einen kleinen Banditen namens Flynn Rider schnuppert sie schließlich in einem unbeobachteten Moment durch die Mutter die Luft und den Boden der Außenwelt.

Wie sie ins Königreich zurückgelangt? Seht selbst…

Walt Disney hat ganze Arbeit geleistet. Mit viel Musik und Gesang sowie vielfältigen lustigen Charakteren erreicht er damit jung und alt. Mit dem richtigen Maß an Ironie erreicht er auch die älteren Semester. Die einzelnen Charakteren sind gut ausgearbeitet, durch die Vielfalt der Szenen, die teils dramatisch, lustig, ulkig, romatisch und auch actionreich sein können schafft er die Abwechslung in einem Wechselbad der Gefühle.

Ein schöner Familienfilm für jung und alt.


Gesamtwertung
Umsetzung Spannung Gefühl Filmmusik Anspruch Gesamt:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: