«

»

Jul 15

UPDATE: Verlierer der Woche: WOOLWORTH, Apple

WOOLWORTH

Gestern trieb ich mich rein zufällig in Karlsruhe Mühlburg herum. Auf dem Weg vom Entenfang zur Sparkasse war ich, zu Fuß. Vorbei an zahlreichen Bäckern, kleinen Modeboutiquen gelangte ich schließlich zu WOOLWORTH. Für mich ist dieser Laden nach wie vor ein Restpostenladen – ‚en Kruschdellade‘. Doch, wenn man schon einmal da ist und Zeit hat, dann kann man ja auch mal reinschauen. Vielleicht gibt’s ja en Schnäppchen. Von weitem hörte ich schon die Klimaanlage, die über der Tür hing, die wohl auf Stufe 100(%) lief. Ich erwartete einen angenehm klimatisierten Laden, doch… Eine laute Klimaanlage ist nicht immer eine gute. Ähnlich wie bei der BAHN, nur heiße Luft.

Nun gut. Es war zwar so unübersichtlich wie ich es mir vorgestellt hatte, aber niedrige Preise, Fehlanzeige. Hingegen war ich erstaunt Millimeterpapier zu finden, denn selbst im Papierfischer wird das nicht mehr verkauft. Es wird einfach nirgendwo mehr verkauft. Aberkomisch!

Weiter die Regale entlang. Nichts besonderes. Doch dann landete ich in der Schokoladenabteilung des Ladens und lachte mich schlapp. Ich sah eine große Ritter Sport Nugat „im eigenen Saft“ liegen. Vollkommen verschmolzen lag sie da, in der Hitze in dem Laden. Genauso wie zahlreiche Milka-Tafeln, aus dem TWIX war derweil ein Schokoklumpen geworden. Das kann man doch nicht mehr verkaufen!

Apple

Der Name Apple steht für Qualität und das wird dem Konzern im Moment zum Verhängnis: Das iPhone 4 – das vermeidlich beste iPhone und Smartphone schlechthin – scheint große Startschwierigkeiten zu haben. Damit meine ich nicht die 9 Wochen Wartezeit, die man in Deutschland nun schon hinnehmen muss, nein, es ist das Unwort des Jahres (für Apple), das Antennenproblem. Angeblich geht der Empfang drastisch herunter, wenn man mit seinem Finger an die falsche Stelle fasst. Der Grund angeblich sei hier der, dass man mit dem Finger einen Kontakt zwischen zwei Teilen herstellt, die keinen haben dürfen. Das geht sogar soweit, dass während eines Gesprächs die Verbindung abreist, wenn man auf die betreffende Stelle kommt. Ein Softwareupdate konnte den Fehler nicht beheben.

Einfach nicht hinkommen und die rechte Hand nehmen!

So oder so ähnlich veräußerte Steve Jobs seine Hilfestellung. Doch damit nicht genug. Nutzer, die ihren Ärger im Forum von Apple Luft gemacht hatten, ärgern sich über von Apple gelöschte Einträge. Sucht man in Google oder Bing nach diesen Forenbeiträgen, enden die Links im Nirvana. Typisch Apple, mag einer behaupten.

Heute wurden Gerüchte im eine Rückrufaktion laut. Der Imageschaden sei einfach zu groß, aber diese Rückrufaktion würde 1,7 USD kosten. Oder ist das Problem doch durch ein erneutes Software-Update zu beheben?

Das werden wir wohl morgen erfahren ! Apple hat nun doch auf die zahlreichen Klagen offiziell reagiert und hat für morgen eine Pressekonferenz einberufen.

Fest steht jedoch schon, das Apple iPhone4 hat dem Konzern bis jetzt nicht gut getan!

Indessen spottet ein Microsofts COO schon:

Das iPhone4 ist wie Windows Vista

UPDATE: Indessen hat sich tatsächlich etwas getan: Mit kostenlosen Schutzhüllen, die das Antennenproblem beseitigen schafft Steve Jobs das physikalische Problem, das auch andere Smartphones haben, aus der Welt. Durch ein Softwareupdate wird die angeblich mangelhaft berechnete Balkenanzeige des Empfangs gefixt. Außerdem sei die Rückläuferzahl und die Anzahl der Kunden, die die Probleme hatten, im Vergleich zu älteren Modellen, klein, so Jobs. Diejenigen, die kein iPhone 4 besitzen und nie besitzen werden – wie meine Wenigkeit -, werden wohl nie herausfinden, ob das Antennenproblem wirklich eine drastische Einschränkung des Funktionsumfangs nach sich zieht oder ob es doch so nicht so schlimm ist wie einst vermutet. Software und/oder Hardwarefehler? (Mehr dazu bei golem.de)

Fest steht jedoch, dass die Negativschlagzeilen Apple nicht wirklich gut getan haben.

2 Kommentare

  1. Andi

    wenn ich was über iPhone und Antennen Probleme lese muss ich immer an das hier denken:

    hoffe du kannst auch drüber schmunzeln 🙂

    Grüße und bis zum nächsten Wizard

  2. pedaa

    Und weiter geht die Parodie:

    http://winfuture.de/news,57104.html

    „Motorola Droid X no jacket required“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: