«

»

Aug 11

And the winner is: Maxdome

Hallo liebe Leute,

gestern versuchten wir “Stirb langsam 5” per Internet zu leihen und waren doch erstaunt, wie kompliziert sich das ganze darstellt. Was wir zur Verfügung hatten: Notebook mit Windows 8 und Beamer mit 700p, der per VGA mit dem Notebook verbunden war. Sehr selbst

1. Versuch: iTunes Software

Der Versuch den Film mit iTunes zu leihen scheiterte irgendwie an den Leihrechten. Er ließ sich in SD und HD nicht leihen, sondern nur für knapp 10-15€ kaufen. Warum das so ist, wir wissen es nicht. An der Apple-TV, die nicht an den Beamer anschließbar ist (aufgrund mangelnder HDMI-Schnittstelle am Beamer), lässt sich der Film in beiden Formaten ganz einfach leihen, in iTunes nicht. Ausgeschieden, Apple!

2.Versuch: Media Markt Downloadshop

Im Media-Markt Downloadshop wurden wir nur mit komischen Bannern zugemüllt. Obwohl der Film ab 16 freigegeben ist, verlangt der Dienst eine Altersprüfung, der Link hierzu führt allerding ins Leere.

image

Wählt man einen anderen Film aus, der nicht FSK 16 (?!) ist, so kann man diesen ganz bequem in den Warenkorb legen und bequem auschecken. Bei “Stirb Langsam”, fordert einen das System ständig nur dazu auf, sich wegen einer Alterskontrolle einzuloggen, obwohl man eingeloggt ist! Schön, wenn Technik funktioniert, nicht…

Media Markt, setzen, 6!

3. Versuch: Maxdome

Positiv überrascht war ich von der Einfachheit von Maxdome. Wenn man schon registriert ist, so checkt man kurz seine Bankdaten, ob noch alles stimmt, fügt schnell die Kreditkarte hinzu oder gibt ein Konto für ELV an. Selbst das Zurücksetzen des Passwortes funktioniert unkompliziert und schnell. Hat man Silverlight installiert, so kann man sich schnell durch den Bestellprozess klicken und der Film startet auch schon. Preislich nimmt es sich zwischen den Portalen auch nichts. Der Film kostete in SD überall seine 3,99€.

And the Winner is: Maxdome. Was die anderen für Probleme mit der Technik hatten, ist uns schleierhaft.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: