#Antilagerkoller 32 Verlängerung

Guten Abend liebe Leser,

wir haben es alle kommen gesehen: Der Lockdown geht in die Verlängerung und zwar mindestens zwei Wochen. So haben es die Länderchefs und unsere Kanzlerin gestern entschieden. Fassen wir die Regeln mal kurz zusammen und schauen auf das, was sich in Deutschland verändert:

Regelungen

  • Großveranstaltungen bleiben bis 31.08. untersagt, darunter fallen insbesondere Fußballspiele und Festivals. Schon letztes Jahr waren gewisse Festivals auf Kante genäht. Das könnte ein Kahlschlag nach sich ziehen.
  • Keine privaten Reisen – die leeren Flughäfen sind die Museen unserer Zeit #allefürsKlima
  • Bestehende Kontaktverbotsregelung
  • Keine Restaurantbesuche (nur zum Mitnehmen)
  • Keine Besuche großer Kaufhäuser
  • Allenfalls Läden bis 800qm sollen wieder öffnen dürfen.
  • Die Mähne werden wir unter strengen Auflagen ab 3.5. wieder los – die Frisur von manch einem Politiker war jetzt schon nicht mehr zu ertragen.
  • Über Sport- und Kultur wurde noch nicht entschieden. Genauso über Gottesdienste.
  • Schulen fahren ab Anfang Mai schrittweise wieder hoch, Abschlussklassen zuerst.

Das Virus wird für die nächsten zwei Wochen also weiter verlangsamt und die Ansteckungsrate klein gehalten. Lassen wir unsere promovierte Kanzlerin das doch mal erklären:


Weitere Nachrichten

  • Der Zoo Münster verkauft jetzt TreueTickets zum ermäßigten Preis, um Einnahmen zu generieren. Jetzt bezahlen und irgendwann kommen. Nach dem Artikel der Tagesschau gestern über Notschlachtungen im schlimmsten Fall im Zoo in Neumünster sicherlich eine gewinnbringende Idee.
  • Die einzelnen Länder treffen nun nach und nach Regelungen, wie es in der Krise weitergeht, nachdem Angela Merkel gestern den grundlegenden Rahmen abgesteckt hat.
    • In Bayern wird die Ausgangssperre minimal gelockert und es wird auch bald über die Absage des Oktoberfests 2020 entschieden. Auch die Regelung, wann Gotteshäuser wieder öffnen und wie oft am Tag dann ein Gottesdienst stattfindet, steht in Bayern noch aus.
    • In NRW wird beabsichtigt, die Schulen schon am 23. April für Abschlussklassen wieder zu öffnen.
  • DHL und DPD ächzen unter Last: Es sollte eigentlich die Blütezeit des Online- und Pakethandels sein. Doch die Versanddienstleister waren auf die Flut nicht vorbereitet. Zahlreiche Abholfahrten bei Online-Händlern wurden und werden ersatzlos storniert, weil die Paketzentren in der Bearbeitung den Bestellungen nicht hinterherkommen – Ein Armutszeugnis.

Erfreulich, aber wahr…

Schauen wir in die USA: Hier führt der Lockdown zu historischen Meilensteinen in Los Angeles.


Gekauft!

Für einen MacBook Pro werden doch wohl ein paar Rollen drin sein oder? Natürlich zum Apotheken-Preis. Was man mit Rollen unter seinem Notebook macht, überlasse ich mal eurer Phantasie.


Die Quarantäne ist verlängert, somit verlängere ich auch meinen Antilagerkoller-Blog :). Wir lesen uns also weiterhin.

Bis morgen!

Euer Pedaa


PS: #bleibtzuhause gilt auch für Katzen

%d Bloggern gefällt das: