#Antilagerkoller 71

Moin Leute,

und wieder heißt es: „Hoch die Hände, Wochenende“. Nach einer arbeitsreichen 4-Tage-Woche, gibts Neuigkeiten zur Coronaapp.

Hotline? App dafür?

Die Corona-App erhitzt die Gemüter in Deutschland. In Frankreich ist sie schon draußen, arbeitet aber ohne die Schnittstellen von Google und Apple und saugt deswegen den Akku relativ schnell leer. Laut Deutschland-Trend würden 42 Prozent der Deutschen zwar die App nutzen, aber dennoch bleibt ein Großteil der Bundesbürger skeptisch.

Bis Mitte Juni ist ja noch ein bisschen Zeit. Schließlich muss eine deutsche IT-Entwicklung immer sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Immerhin sind Fehlalarme vom Tisch: Man hat sich hier etwas ganz besonderes ausgedacht: Ein positiv getesteter muss eine Hotline anrufen, sofern er auf seinem Schreiben vom Labor keinen QR-Code findet, den er einscannen kann. Der Grund dafür ist die mangelhafte digitale Ausstattung in den Laboren – wer hätte es kommen sehen können? Die Beschaffung dauert Wochen bis Monate. Der Bundesdatenschutzbeauftragte ist nicht begeistert. Die Hotline kann wohl 1000 Anrufe pro Tag annehmen. Ein Digitalisierungs-Fail auf ganzer Linie!


Endlich gehts wieder los:

Stimmung zum Wochenende:


Ich wünsche ein schönes, entspanntes Wochenende!

LG pedaa

%d Bloggern gefällt das: