#Antilagerkoller 76

Moin,

ein Tag nach der Vorstellung der Corona-App verzeichnet das RKI 6,5 Millionen Downloads. Das kann so weiter gehen. Die Bundesregierung und die DAX-Konzerne, sowie viele Medienvertreter rühren die Werbetrommel kräftig. Die App gilt als besonderes Vorzeigeprojekt, obwohl das Ergebnis doch auch mit Tücken verbunden ist. Vor allem, dass die App Open-Source ist, stößt insgesamt auf ein positives Presse-Echo. Jetzt müssen die Menschen die App nur noch verwenden.

  • Und wieder gerät ein Schlachtbetrieb ins Rampenlicht: Im Schlachtbetrieb Tönnies seien 400 Menschen positiv getestet worden. Das Unternehmen fährt die Produktion herunter und der Kreis Gütersloh (inkl. Rheda-Wiedenbrück) schließt alle Kitas und Schulen.
  • Die Bundesländer wollen Großveranstaltungen, an denen die Kontaktverfolgung nicht möglich ist, weiterhin verbieten – zunächst bis Ende Oktober. Dies gilt insbesondere für Jahrmärkte.
  • Das Kabinett hat den 2. Nachtragshaushalt von Bundesminister Scholz durchgewunken

Die Neue Züricher-Zeitung hat es sich nicht nehmen lassen, sich mit einer Verschwörungstheorie der Neuzeit wissenschaftlich auseinander zu setzen.

Dabei liegt es doch auf der Hand, dass das zusammenhängen muss! – Nicht..

(Der Artikel ist hinter einer Paywall versteckt, die Zusammenfassung lässt sich aber im Tweet nachlesen – was da wohl rausgekommen ist?)


Ich bin raus! Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: