#Antilagerkoller 86

Moin Leute,

ist es nicht toll? Es gibt Geld, neues Geld von der EU. Die Transferunion (?) hat es geschafft, doch der Deal ist umstritten und teuer erkauft.

So erhalten Österreich, die Niederlande, Dänemark einen Rabatt auf die EU-Beitragszahlungen. Letztlich bleibt jedoch die Erleichterung, dass der Gipfel vorbei ist, die Berichterstattung aufhört und sich für den Wiederaufbau Europas geeinigt wurde. So oder so: 390 Milliarden statt 500 Mrd. Steuergeschenke – nehm‘ ich! Dumm nur, dass Deutschland nur knapp 40 Mrd. davon bekommt.

Das längste EU-Gipfeltreffen hat einen Kompromiss erzielt. Das größte Haushaltspaket der Geschichte steht und umfasst 1,8 Billionen Euro.

Was heute noch so passiert ist

  • Impfstoff-Nachrichten beflügeln die Börsen: Es wird weltweit an Impfstoffen geforscht und es sind erste Massentests und Zulassungsverfahren gestartet worden. Einer unveröffentlichten Studie aus Wuhan zufolge besitzen 80% Covid-19-Patienten nach sechs Monaten noch ausreichend Antikörper, um das Virus unschädlich zu machen.
  • Das Homeoffice verteilt die Arbeit besser: Nach einer Studie der DAK sinkt das Stresslevel der regelmäßig gestressten Beschäftigten von 21% auf jetzt 15%. Der Anteil der gelegentlich gestressten Mitarbeiter stieg von 48% auf 57%. – Für mehr Stress bei den Beschäftigten könnte aber schon bald ein neues Microsoft Office-Design sorgen.
  • 1&1 beseitigt Kostenfalle im Homeoffice: Lange hat sich der deutsche Telefonanbieter gesperrt und hat abkassiert. Hat man vom Homeoffice gewisse Telko-Systeme per Festnetz angerufen, hat 1&1 trotz Festnetz-Flatrate trotzdem Minutenpreise in Höhe von 2,9ct pro Minute abgerechnet. Damit ist jetzt Schluss.
  • Maskenpflicht in Frankreich verschäft: In zahlreichen Orten und Regionen wurde die Maskenpflicht derart verschärft, dass jetzt auch im Freien Maske getragen werden muss (u.a. in der Bretagne).

Und es gibt wieder Geschenke, diesmal für…


Auch Trump hat es endlich kapiert:

Ich wünsche euch einen schönen Feierabend!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: