#Antilagerkoller-Tag 1

Es keimt fröhlich vor sich hin, das #CoronaVirus. Viele Nachrichten sind die Tage über die Ticker gewandert. Seit letztem Mittwoch haben wir offiziell eine Pandemie. Seit heute sind die Schulen offiziell geschlossen und selbst ich hatte die Befürchtungen, nun verpflichtend Homeoffice machen zu müssen.

Aber Yeah: Ich durfte auf die Arbeit (kann man davon halten, was man möchte)

Ich möchte in dieser Phase die Gelegenheit nutzen, um meinen Blog aufleben zu lassen und mich wenigstens ein bisschen mitzuteilen, damit ich nicht komplett vereinsame. Freuen wir uns auf Corona-Beiträge bis der Arz… ah besser nicht! Und dennoch fühle ich mich zu einer kleinen Serie inspiriert – mal sehen ob es klappt.

  • Ein schwarzer Tag an den Börsen – mal wieder. Nach den drastischen Schließungen in Deutschland und der Leitzinssenkung der FED vom Wochenende sind die Märkte nach unten gerauscht. Das war auch zu erwarten.
  • TUI hat heute mal die Hotline eingestellt und storniert jetzt alle Reisen.
  • Der Luxusartikelhersteller LVMH produziert jetzt Desinfektionsmittel statt Parfum.
  • Bei nextbike in der Berlin ist jetzt die erste halbe Stunde für alle gratis.
  • Ab morgen sind alle Restaurants in Köln geschlossen.
  • Ich möchte nochmal betonen: Die Lebensmittelläden bleiben offen < selbst in Italien, nebst Beschränkungen. Es gibt keinen Grund panisch die Regale leer zu räumen. Man kann das nie genug sagen.
  • An dieser Stelle sei auch nochmal dazu aufgerufen: Bitte lasst euer Bargeld stecken und bezahlt kontaktlos mit Karte. Wenn außer euch keiner im Supermarkt ist (wegen Beschränkungen), kann auch keiner die Daten stehlen.

Ohne Humor…

…geht man in dieser Krise ja ein. Deswegen gibt’s auch zukünftig am Ende meiner Einträge zum Coronavirus immer noch was humorvolles.

Jetzt muss ich mir aber erstmal ein neues Notebook bestellen.

Mahlzeit! Bis bald (morgen?) und bleibt gesund…

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: