#Antilagerkoller Tag 10

Guten Tag liebe Leser,

die Kurse an den Börsen verzeichneten gestern ein dickes Plus. Sind wir inzwischen schon am Ende der Pandemie? Mitnichten. Obwohl die Auslastung der Intensivstationen in Deutschland noch überschaubar entspannt zu seien scheint, schüren die Medienberichte zweifel daran, ob wir tatsächlich gut auf die Pandemie und den erwarteten Peak vorbereitet sind.

Zahlen, bitte!

Noch dazu wird der Ruf nach einheitlichen Zahlen immer lauter. Die Zahlen des RKI spiegeln (gemäß Gesetzgebung) die offiziell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsämter der Länder wider. Die Zahlen der JohnsHopkins University liegen meist darüber, weil sie nach eigenen Angaben mehr Quellen anzapfen.

Wie können die Zahlen so weit auseinanderliegen? Sind unsere Meldeketten in Zeiten des Internets immer noch zu analog? Wie digital sind wir?

Es fehlt an allen Ecken

Die Pandemiewarnung der WHO ist heute genau zwei Wochen her. Und in Deutschland fehlt es immer noch an ausreichend Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken. Zuletzt sind 6 Millionen Masken in Kenia verschwunden. Inkompetenz und Hilfslosigkeit macht sich breit.

  • Es sind schwierige Zeiten für Carsharing und andere private Mobilitätsdienste. Sie müssen viermal mehr desinfizieren am Tag und bekommen weniger Kunden, weil weniger Menschen unterwegs sind. Doch wie lange noch? CleverShuttle, ein Ridepooling-Dienst aus den Großstädten und ein Startup der Deutschen Bahn, bietet jetzt an kritischen Einrichtungen unkompliziert zu helfen und individuelle Lösungen zu schnüren. Zuletzt hatte man, um das Infektionsrisiko zu senken, sämtliche RidePooling-Funktionen abgeschaltet und lässt die Fahrer mit ihren E-Bussen jetzt als Taxi (also mit nur einem Fahrgast) durch die Landschaft fahren.
  • Die Bundesregierung beschließt ein milliardenschweres Rettungspaket für unsere Wirtschaft im Eilverfahren.
  • So viel Aktionismus hätte man sich zu normalen Zeiten auch mal gewünscht. Was macht eigentlich die AfD in diesen Tagen? Ahja, sich darüber beschweren, dass die Grenzen nicht rechtzeitig geschlossen wurden, hatte ich vergessen.
  • Das Abitur 2020 ist gerettet. Während Rheinland-Pfalz sich schon im mündlichen Abi befindet (12,5 Jahre), war es in anderen Ländern noch eine Zitterpartie. Eigentlich sollte man ja einen guten Betreuungsschlüssel mit den ganzen Lehrern fürs Abi hinkriegen, wenn man alle Abiturienten in getrennte Räume setzt, von denen es ja jetzt genug in den Schulen geben sollte, oder?
  • Amazon bündelt Bestellungen und verlängert Rückgabefrist bis 31.05.2020

Microsoft aufgekauft

Berichten der WELT zufolge hat der Klopapierhersteller jetzt Microsoft übernommen. Wir können uns also auf verschiedene Motive auf unseren Rollen freuen. Der Hersteller von Luxusartikeln kam 2020 zu solch einem Reichtum, dass er jetzt in Software investiert. Schon bald kommt die Windows Version WC mit neuer flauschiger 3-lagiger Oberfläche mit Cortana.


Ich wünsche euch einen schönen Abend. An Tag 10 ist es an der Zeit den systemrelevanten Berufen in unserer Gesellschaft

Danke <3

zu sagen. Danke, dass ihr für uns da seid, Regale auffüllt, uns fortbewegt, für genügend Desinfektionsmittel und Masken sorgt und unsere Kranken und Pflegebedürftigen versorgt. Danke für die Spediteure, die den Warenfluss am Laufen halten, den Bauern, für die es kein Corona geben kann, den Straßenbauern, Bauarbeitern, Energieversorger und Lehrer, die aus der Ferne unsere Kinder mit Arbeit versorgen. Auch den Mitarbeitern der Justiz, Polizei und Politik… DANKE.

Ihr wisst, ich habe bestimmt jemand vergessen. Ja, ihr seid gemeint! Weiter so, wir schaffen das.

Bis bald und bleibt gesund!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: