#Antilagerkoller Tag 9

Liebe Leser,

auch heute wieder in spannender Tag rund ums Covid-Geschehen. Seid gespannt.

Erstes Rebooten, aber wie?

Die Lage in der Region in Hubai entspannt sich derzeit. Ab Donnerstag werden die Reisebeschränkungen für Gesunde aufgehoben und das Leben wird stückweise wieder hochgefahren. Was das bring und ob das funktioniert müssen wir abwarten.

Wie wird ein Hochfahren in Deutschland eigentlich funktionieren? Ist es noch zu früh, darüber nachzudenken?

Angeblich ist schon vielen Kultusministerien klar, dass sie das aktuelle Schuljahr abschreiben können. Was passiert mit Abiturprüfungen, zugesagte Ausbildungsplätzen und wie kann der Rückstand aufgeholt werden? Es gibt viel zu tun für die Kultusminister.

Bußgelder

Unterdessen sickerten heute für NRW Höhe der Bußgelder durch. Ein Verstoß gegen die 2-Personen-Regel in der Öffentlichkeit wird mit 200€ geahndet (Ist das eigentlich pro Person).

  • Bei Zusammenkünften von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit, die nicht direkt verwandt sind, werden 200 Euro von jedem Beteiligten fällig.
  • Bei unerlaubten Besuchen in Krankenhäusern oder Altenheimen sollen 800 Euro fällig werden.
  • Picknick und Grillen sollen mit 250 Euro Bußgeld bestraft werden.
  • Wer trotz Verbots Sportveranstaltungen organisiert, zahlt 1000 Euro.
  • Der Verzehr von Außer-Haus-Speisen näher als 50 Meter am Restaurant oder Imbiss kostet 200 Euro.
  • Zusätzliche Bußgelder seien möglich gegen Unternehmen, die von Verstößen profitieren.

Eins ist sicher: Die Stadt kann das Geld bestimmt gut gebrauchen.

Neues aus dem Drehkreuz des Virus:

Was Ischgl anscheinend nicht gebrauchen konnte, war ein positiv auf Corona getesteter Mitarbeiter in der Gastronomie im Februar, den man angeblich verschwieg. Die Coronakrise wendet sich zu einem Kriminalfall der besonderen Art. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Haben die Tiroler es am Ende verbockt?

Was ist sonst noch so passiert?

  • Die Olympischen Spiele sind jetzt um ein Jahr verschoben
  • Der Asterix-Comic-Zeichner Uderzo ist tot.
  • Auch ShareNow senkt den Paketpreis für systemrelevante Berufe. Um wie viel sagen sie allerdings im Vorhinein nicht.
  • Die Restaurantkette Maredo hat Insolvenz angemeldet. Die Zeit für teure Steaks ist wohl vorbei.

Und…

…man fasst es kaum: Es sind alle Lieferslots bei REWE für die nächsten zwei Wochen blockiert. Es ist die Stunde der Online-Lieferdienste und des kontaktlosen Bezahlens.

Auf der anderen Seite frage ich mich, warum wir in diesen Zeiten so viel über Toilettenpapier diskutieren. Dass die Menschen hamstern kann man ja noch verstehen, aber dass sie plötzlich mehr Geschäfte machen und erste Leitungen verstopfen, nicht. Mir fällt nichts mehr ein. Warum ändern Menschen aufgrund eines Virusausbruchs ihren Umgang mit Toilettenpapier grundlegend?

Ciao!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: