#Antilagerkoller Tag 18

Liebe Leser,

was war das für ein 1. April? Selten habe ich so wenige Aprilscherze gesehen. Es ist keine Zeit für Scherze in dieser Zeit, leider. Das Land wird regiert von Virologen, das Virus ist im Vordergrund.

Doch es wird viel geforscht in dieser Zeit. In Heinsberg laufen derzeit Studien, über welche Übertragungswege das Virus weitergegeben wurde. Die wenigen Informationen, die wir aus dieser Studie haben, weisen darauf hin, dass Schmierinfektionen sehr unwahrscheinlich sind oder gar nicht auftreten. (Die Sendung von Markus Lanz zusammengefasst auf merkur.de)

Und was ist sonst noch so passiert?

Nachrichtenüberblick

Heute morgen hörte ich ein interessantes Interview von Gabor Steingart mit Jens Spahn (auch auf Spotify), das ich jedem Interessierten ans Herz legen würde. Jens Spahn versprüht nicht gerade totalen Optimismus und Aktionismus, aber ist auch nicht ganz so schwarzmalerisch wie andere in dieser Krise unterwegs. Er findet die richtigen Worte, erzählt nüchtern was zu tun ist und wie wir vorbereitet sind. Er macht einen guten Job.

  • Nicht nur Mieten werden nicht gezahlt oder eben doch, sondern auch Lizenzgebühren des Sport-Streaming-Anbieters DAZN.
  • Vapiano hat nun endgültig aufgegeben und Insolvenz beantragt. Die Aktie rauschte nochmals 70% in den Keller.
  • Die Kölner Uniklinik ist die erste, die Covid-19-Patienten mit Blut von Covid-19-Genesenen behandeln darf (Immunspende). Es werden Blutspender gesucht.
  • Während die Krise weiter voran schreitet arbeiten die Fest-Organisatoren weiter an den diesjährigen Musikfestivals: Rock am Ring und Rock im Park finden auf jeden Fall statt. Ich bin gespannt auf den Festivalsommer und welches Festival dem Virus zum Opfer fällt.
  • Der Arbeitsmarkt in den USA hat katastrophale Zahlen für die vergangene Woche vorgelegt. Die Zahlen steigen genauso rasant wie die Neuinfektionen. 🙁

Und wie läuft es mit dem HomeOffice?

Wie bekommt man einen Schüler von 0 auf 100 in zwei Sekunden?


Gut, dass bald Wochenende ist. Wie wird das Wetter an diesen Tagen?

Die Frage ist nur, ob das oben abgedruckte Wort ein Adjektiv oder Nomen ist. Das darf jeder selbst entscheiden.

Ich wünsche einen guten Ausklang aus der Woche.

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: