#Antilagerkoller Tag 21 – Sonntag

Liebe Leser,

schon wieder Sonntag! Zählt ihr auch schon gespannt die Tage bis Ostern? Endlich 4 Tage am Stück frei, Ausflüge ins Grüne mit der Familie und mit Oma und Opa, Eier suchen auf dem Spielplatz und morgens der Auferstehungsgottesdienst in der Kirche und Gruppenkuscheln im verspäteten ICE am Ostermontag. Hach,…

Das wird wohl nichts. Die Kontaktsperre bleibt und fordert seinen Tribut. Es wird ein komplett anderes Osterfest mit Digitalangeboten der Kirche, Videochat mit der Familie und jeder wird wohl seinen Osterhasen selbst kaufen müssen… Wem allzu langweilig ist kann ja einen Tag lang Zug durch Deutschland fahren. Die Pünktlichkeitsstatistik der Bahn wurde im März jedenfalls schon für euch aufpoliert. Es muss wohl an uns Menschen liegen, dass die Züge unpünktlich sind. Jetzt, wo niemand mehr fährt, läuft’s

Deutsche Bahn in der Corona-Krise pünktlicher

Zeit Online

First come, first serve. Was man eigentlich nur von schlecht organisierten Universitäten und Schulen kennt, ist nun bei den Berliner Soforthilfen für Solo-Selbstständigen eingetreten. Der Berliner Senat spendierte Solo-Selbstständigen, die im Rahmen der Corona-Krise Soforthilfe beantragten zusätzlich zu den zugesagten Hilfen des Bundes 5000€. Doch damit ist jetzt Schluss. Das Abrufvolumen lag oberhalb der Prognosen. Deshalb hat Berlin die Aktion jetzt gestoppt. Es können auch keine Anträge mehr gestellt werden, erst wieder ab Montag, 10 Uhr. Dann gibt’s aber keine 5000€ mehr zusätzlich. Berlin, das war nix!


Morgen startet die 4. Woche Home-Office für uns! Freut ihr euch schon genauso wie ich? Hier gibt es Sätze, die man im HomeOffice nie sagen würde aus der aktuellen Folge von x3:

%d Bloggern gefällt das: