#Antilagerkoller Tag 4 – Haben wir es wirklich vergeigt?

Nach zahlreichen CoronaPartys letzten Abend, muss man sich ja tatsächlich die Frage stellen, ob eine Ausgangssperre nicht (viel früher) besser gewesen wäre. Fast überall haben sich Jugendliche getroffen, um zusammen die Ausbreitung des Virus zu feiern (keine Ahnung, was sie gefeiert haben). Nach dem Interview mit Herrn Kekulé heute morgen in Steingarts Morning Briefing kann man persönlich – erschrocken – tatsächlich zu dem Schluss kommen, dass wir es mit der Ausgangssperre und Einreiseblockade vergeigt haben.

  • Warum kamen die letzten Wochen immer wieder Flieger aus China/Italien zu uns?
  • Warum hat man nicht rigoros Heinsberg unter Quarantäne gestellt und abgeriegelt? Das blüht jetzt eben ganz Deutschland. Und früher noch eine Kinderklinik im Schwäbischen :(.
  • Stattdessen gibts jetzt eine Ausgangssperre für eine kleine gallische bayrische Dorf Stadt Mitterteich. Da scheinen viele in Ischgl gewesen zu sein…
  • Und wann kommt die Ausgangssperre für Deutschland?

Das Gesundheitssystem ist stellenweise jetzt schon am Anschlag. Blickt man nach Frankreich ins Elsass sieht es echt übel mit Atmungsgeräten aus. Das blüht uns auch noch, leider.

Andererseits sieht man die Regierung so flexibel wie lange nicht. Gesundheitsminister Spahn lockert die vorgeschriebenen Prüfung für Pflegekräfte, damit auch die schnell helfen können, die helfen wollen. Überhaupt sollte man sich in diesen Tagen fragen, was man für Corona-Leidende tun kann.

#Undwaskannstdutun? Ich habe mich auf Facebook schon für private (Oberstufen-)Mathenachhilfestunden per Video bereiterklärt (für eine Stunde pro Tag). Wenn es bei Schülern mal haken sollte, gerne anfragen. Auch beim Tech-Support (für alle) oder beim Aufsetzen einer Homepage für kritische Infrastrukturen kann ich helfen. Schreiben Sie einfach an hilfe (at) pe-home.de

An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön an die ganzen überlasteten Personen im Gesundheitswesen. Wenn wir Bürger irgendwas tun können, gerne. Deswegen: Bleiben Sie Zuhause, wenn Sie können!

Vielleicht müsste man sämtliche Berufe im Finanzwesen auch einfach mal für zwei Wochen pausieren lassen und die gesunden Leute auf die Felder zur Ernte schicken. Damit würde man zumindest den Bauern helfen.

War sonst noch was?

Während sich die Elefanten die Hucke zusauften…

…haben wir wirksame Strategien gegen unsere Sprösslinge Zuhause entwickelt:

Ich wünsche euch einen schönen Ausklang des Tages. Bald ist die erste Woche ohne Kindergarten und Schule geschafft! #BleibtZuHause (wie Christian Ehring von extra3)

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: