#Antilagerkoller Tag 5 – Ausgangssperre oder nicht?!

Es hat nicht lange gedauert und es haben alle vorausgesehen. Aufgrund ein paar einzelner Heinos (jedem vierten), die auf dem Stand „harmlose Grippe“ sind – auf diesem Stand waren wir vor dreieinhalb Wochen – und sich nach wie vor in Scharen am Rhein zum Schischarauchen getroffen haben, bekommen wir jetzt ein Ausgangssperre – verordnet vom Land Bayern.

In NRW ist es derzeit noch verdächtig ruhig. Schläft Armin Laschet? Nein, er verhängt ein Versammlungsverbot an öffentlichen Plätzen. Am Sonntag wollen nochmal Bund und Länder über Ausgangssperren verhandeln. Bisher haben Hessen, das Saargebietland und Bayern drastische Einschränkungen der Bewegungsfreiheit beschlossen. Auch in Leverkusen war es heute morgen soweit. Leute, zieht an einem Strang!

Bayern ist heute nachmittag vorgeprescht und hat alle Baumärkte – die wohl als Vergnügungspark missbraucht wurden – sowie Friseure und Restaurants ab morgen geschlossen. Die anderen Länder kleckern über den Nachmittag nach. Bayern regiert durch – wie angekündigt – Söder steht im Rampenlicht. Er hat Recht, die Ausgangssperre ist unvermeidlich, da die Menschen den Ernst der Lage sonst nicht verstehen.

  • Es war auch der Tag der Streamingdienste. Ganz im Sinne von #undwaskannstdutun reduzieren sie freiwillig die Auflösung, um die Netze zu entlasten. Ein guter Schritt, um einer Zwangsabschaltung entgegenzuwirken. Mit dabei sind Netflix, Youtube und Amazon.
  • Da im Zuge der Coronakrise alle MediaSaturn-Märkte schließen mussten, setzt der Konzern jetzt auf reinen Online-Vertrieb. Die E-Commerce-Seiten www.mediamarkt.de und www.saturn.de haben eine gute Usability, sind übersichtlich und einfach. Das Shopping-Erlebnis kann sich sehen lassen. Zusätzlich zum Paketversand hat der Konzern in einzelnen Märkten Abholstationen eingerichtet. Wegen der Coronakrise ist alles versandkostenfrei. Geht doch, gute Arbeit! Einfach mal testen und bestellen. (Übrigens gibts aktuell 10€-Coupons in Hanuta-Packungen ab 100€ MBW)
  • Im Zuge der Coronakrise gibt es weitere solidarische Kostenlos-Angebote. Die Dienste von Atlassian zum Arbeiten über das Internet sind kostenlos verfügbar, wie schon Microsoft Teams und Slack.
  • Joyn+ Premium, das Streaming-Angebot von ProSiebenSat1, gibt es jetzt kostenlos für wenige Monate.
  • Die FAZ reduziert ihr Bezahlabo auf 1€ pro Woche.
  • Bemerkenswert fand ich persönlich, dass man jetzt bei Apple Hamsterkäufern einen Riegel vorschiebt. Anscheinend gab es im Zuge der zunehmenden Versorgungsknappheit mit Technik Hamsterkäufe bei Apple, mit denen auf steigende Preise spekuliert wurde. In diesem Sinne: Herr Ober, 100 iPads Pro bitte!
  • Eine traurige Nachricht gab es aus dem Gaststättengewerbe: Die kriselnde Restaurantkette Vapiano ist zahlungsunfähig. Das war absehbar und sie werden nicht die letzten sein…
  • Disney-Fans aufgepasst: Der neue Animationsfilm ONWARD, der eigentlich bald in die Kinos kommen sollte, erscheint ab 3.4.20 bei Disney+!!!
  • Und: McDonald’s hat jetzt eine Partnerschaft mit ALDI geschlossen. Die Mitarbeiter dürfen jetzt bei ALDI Regale einräumen, geht doch!

#Klopapiernotstand

Es verfolgt uns ja schon lange, der Klopapiernotstand in deutschen Supermärkten. Bösen Bossen in Toilettenpapierlagern ist es jetzt gelungen, sich große Bestände für sich selbst zu sichern.

Die größten Vögel in Deutschland kaufen im Moment immer noch ohne Ende Klopapier, nur Einkaufswagenfahren müssen sie noch üben:

Ich wünsche euch ein geruhsames und schönes Wochenende! Geht ab und zu in die Sonne, aber nur alleine und genießt die Ruhe dieser Zeit. Wir lesen uns zum nächsten Antilagerkoller wieder.

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: