«

»

Mai 11

App-Review: Kaufda-App

Hach, was war sie schön die Welt, als man noch in regelmäßigen Abständen, nämlich jedes Wochenende, den Briefkasten mit Werbung zugemüllt bekam. Heute kann man dem Treiben ja ganz schnell ein Ende setzen: So findet sich heutzutage auf gefühlt 40% der Briefkästen die Aufschrift

Keine Werbung

wieder. Und da war sie auch schon vorbei, die Zeit der Schnäppchen, die man jede Woche bei zahlreichen Discountern und Supermärkten abgestaubt hat. Man geht einfach einkaufen, wenn man will und muss sich nicht nach Prospekten richten. Prospekte bekommt man keine mehr, obwohl man doch gerne mal am Frühstückstisch reinschauen würde, aber dieser ganze Papiermüll, wohin damit?

Der Dienst

Diese Lücke schließt der Dienst und damit auch die gleichnamige App www.kaufda.de. Der Dienst listet im Umkreis alle möglichen Supermärkte, Elektronikmärkte, Handyshops und Baumärkte etc. auf, die Prospekte veröffentlichen und stellt diese online zur Verfügung. So kann man live im Internet über ein einziges Portal alle Prospekte – ohne lästigen Papiermüll – durchblättern und kann dabei wählen, welche Prospekte einen gerade interessieren.

Die Vielfalt an angebotenen Prospekten ist beeindruckend. Seit nun einem Jahr sind auch die begehrten Media-Markt-Prospekte und Saturn-Prospekte online. Besonders hervorzuheben sind teilweise die regionalen Prospekte, die es im Normalfall nicht online gibt, sondern nur in den entsprechenden Filialen. Kaufda.de aggregiert jedes Werbeprospekt in einem Portal.

Die App

Kaufda-Logo

Die App bietet einem alles, was das Herz begehrt: Beim Start werden alle Prospekte aus dem Umkreis aus dem Internet als Preview geladen und in einer Art Bücherregal dem Nutzer präsentiert. Vor allem in der Version für Tablets macht es Spaß sich durch die Vielzahl an Prospekten zu suchen. Hat man ein favorisiertes Prospekt gefunden wird es aus dem Internet in die App übertragen und so schwarf wie möglich dargestellt. Die Qualität der Prospektseiten ist sehr gut, sie sind meist hoch aufgelöst, sodass sich sehr nah heranzoomen lässt, um auch die kleinsten Vertragsbedingungen zu lesen. Per Finger-Wisch lässt sich durch die einzelnen Seiten bis zum Ende blättern. Auf der letzten Seite werden dann Prospekte dargestellt, die einem noch gefallen könnten.

Wer mag, kann sich Prospekte von gewissen Anbietern „abonnieren“ – natürlich nicht per Post, dann wird das Prospekt Woche für Woche aufs Tablet gepusht und man sieht sie in der Android-Benachrichtigungsleiste. Zusätzlich lassen sich auch Bookmarks für später erstellen, damit man gewisse Seiten wieder findet. Natürlich erfährt man auch zentral, wie lange das Prospekt gültig ist (es werden nur gültige Prospekte angezeigt) und kann sich auch eine Karte anzeigen lassen, wo der nächste Laden in der Nähe ist. Und das funktioniert auch alles ohne Account, man benötigt nur die App.

Am heimischen PC lassen sich die Prospekte ebenso elegant durchblättern.

Was jedoch mit Verkehrsdaten geschieht ist ein wenig vage. Einem muss eben klar sein, man guckt Werbung freiwillig an und gibt durch jeden Klick preis, was einen interessiert oder nicht. Aber solange man hierzu nirgendwo eingeloggt sein muss, kann ja eigentlich nichts passieren.

Insgesamt erhält Kaufda.de vor allem wegen der Vielzahl der angebotenen Prospekte und der schönen ansprechenden übersichtlichen Navigation an zentraler Stelle und der Tatsache, dass man den Dienst ohne Account nutzen kann, eine

Gesamtnote 1,0

Ein Muss für Schnäppchenjäger ohne vollen Briefkasten!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: