«

»

Okt 14

Eingeigelt

Liebe Leser,

genau zu dieser kalten Zeit im Okzember habe ich mich eingeigelt: Ich habe meine Wohnung in Köln glaube ich seit 4 Tagen nicht verlassen. Die Mauern sind hochgezogen, die Heizung ist an, seit knapp zwei Wochen sitze ich jeden Tag über meinen Unterlagen: Intensivlernphase. Ich lerne auf zwei Klausuren, die mir am Freitag begegnen werden. Die Deutsche Aktuar-Akademie hat mich fest im Griff. Lernen, Lernen, Lernen – ich kann es noch. Vor fast genau einem Jahr habe ich meine letzte Numerik-2-Prüfung abgelegt und nun ging es wieder los. Es sind zwei von insgesamt 10 meist mathematischen Prüfungen, nach denen ich mich „Aktuar DAV“ nennen darf. Gut, dass mein Arbeitgeber diese Ausbildung übernimmt. Fürs Lernen geht allerdings mein Urlaub drauf – nun ja, ein Opfer muss man eben selbst bringen.

Und so sitze ich jeden Tag über meinen Finanzmathematik-Unterlagen, rechne Klausuren und friste mein Dasein. Zahlreiche Stapel von Bättern schmücken meinen Esstisch (bin ich Briefträger?). Aufgabentyp für Aufgabentyp rechne ich durch, immer wieder, bis ich es dann auch mal kapiert oder gar auswändig gelernt habe – ich glaube die DAV-Ausbildung ist genauso verschult wie manch anderer Studiengang. Die gute Nachricht: Es geht nur ums Bestehen.

Und am Freitag ist dann alles vorbei. Jetzt noch durchhalten, Endspurt! Bei den Temperaturen draußen geht eh keiner freiwillig vor die Tür…

Auf bald!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: