#Antilagerkoller 66

Guten Abend liebe Leser,

gestern haben wir gelernt, dass es schon mal zwei Wochen dauern kann bis das Robert-Koch-Institut von einem bestätigten Covid-19-Fall erfährt und die Zahlen für einen Landkreis nach oben schnellen. Als Grund dafür wurde die Überlastung der Gesundheitsämter angeführt. Es gäbe zu wenig Ärzte, die sich der Sache im Amt annehmen. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es so lange dauert, ein boolsches Ergebnis zu kommunizieren, es sei denn man druckt es zwischendurch aus oder faxt es.

Wie schnell eine Infektion gemeldet wird schwankt zwar zwischen den Landkreisen, aber in Zeiten der Digitalisierung hätte ich anderes erwartet…

Nachrichtenüberblick

  • Ein polnischer Büro-Ausstatter (Ghelamco) hat jetzt damit begonnen Aufzüge mit UV-Bestrahlungsanlagen auszustatten, um das Virus in der Luft während des Stand-By des Aufzugs zu töten. Mut macht erfinderisch.
  • Um die Konjunktur anzukurbeln schlägt das Institut der deutschen Wirtschaft eine Senkung des MwSt.-Satzes von 19% auf 15% für vier Monate (August – September) vor. Hinzu kommt noch ein Zuschuss pro Kind für Familien.
  • Die EU-Kommission will 750 Mrd. Euro für die Rettung Europas mobilisieren. (250 Mrd. als Kredite) – Die Kanzlerin bremst jedoch die Euphorie: Es seien noch viele Fragen bezüglich des europäischen Rettungspakets offen.
  • Spanien gedenkt den 27.000 Corona-Toten mit einer 10-tägigen Staatstrauer.
  • Die Rettung der Lufthansa ist wohl doch noch verschoben: Der Aufsichtsrat verabschiedete das Rettungspaket aus Berlin nicht. Die EU-Kommission hatte zu viele Auflagen an die Rettung geknüpft, die mit der Abschwächung der deutschen Drehkreuze im Flugverkehr einhergehen.

Werbeblock


Bis morgen!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: