#Antilagerkoller 90 – Freitagsausgabe

Moin liebe Leser,

gestern hagelte es schlechte Konjunkturdaten, aber auch von der versprochenen Erholung ist die Rede. Haben wir das Schlimmste wirklich schon hinter uns? Die Infektionszahlen in Deutschland sprechen eine andere Sprache. Wir verzeichnen 900 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden, was dem Stand von Mai entspricht.

Die wichtigsten Nachrichten des Tages gibt’s hier im Kurzblog:

Lokalteil

  • In Deutschland werden immer mehr Infektionshotspots bekannt. Mitunter sind immer mehr Familienfeiern von Infektionen betroffen.
  • Derweil denken die Kultusminister der Länder über eine Maskenpflicht an Schulen ab dem neuen Schuljahr nach. Das Land Bayern prescht vor und hat diese heute verabschiedet.
  • Da sich an den Badeorten am Bodensee derzeit zu viele Menschen aufhalten und Abstände nicht einhalten, gibt die Stadt Sipplingen nun eine Sperrung der Seezugänge bekannt. Nun befürchten andere Orte, dass es dort voller werden wird und denken ebenfalls über Sperrungen nach. Es wird ein Dominoeffekt rund um den Bodensee befürchtet.
  • Wegen steigenden Infektionszahlen hat nun das Auswärtige Amt reagiert und die spanischen Urlaubsorte Katalonien, Aragon und Navarra als Risikogebiete eingestuft.
  • Auch das stark getroffene Großbritannien zieht Konsequenzen: Die Lockerungspläne werden um mindestens zwei Wochen verschoben. Somit sind kleine Hochzeitsempfänge und die Öffnung von Casinos vom Tisch.
  • Wegen der sommerlichen Temperaturen warnt die niederländische Bahn davor, mit dem Zug in den Badeort Zandvoort zu reisen. Die Züge seien genauso voll wie die Parkplätze vor Ort. Die Regierung rät dazu, Reisen zu verschieben.

Technik

Die Konzerne SAP und Telekom sind damit beauftragt worden, eine gemeinsame Corona-App-Plattform für Europa zu bauen. Somit kann man hoffen, dass die Corona-Apps der einzelnen Länder endlich miteinander kompatibel werden.

Einziger Wehrmutstropfen: Frankreich ist aufgrund seines zentralen Ansatzes nicht dabei :(.


Was machen wir Schräges am Wochenende, Leute? Wer Kinder hat, der kann sich glücklich schätzen…

Alternativ gibt es hier hilfreiche Tipps gegen Vereinsamung:


Ich wünsche ein erholsames Wochenende, bleibt sauber!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: