#Antilagerkoller 94 Sputnik-Moment

Liebe Leser,

gestern war überall vom Sputnik-Moment die Rede: Russland hat als erstes Land einen möglichen Impfstoff gegen das Coronavirus zugelassen. Doch die Kritik ist groß. Obwohl Präsident Putin davon ausgeht, dass das Medikament auf jeden Fall Wirkung zeige, müssen wir festhalten, dass es Phase III der Tests nie durchlaufen hat. Hingegen wurde es schon gut 100 Russen verabreicht und zeigte Wirkung. Phase III sieht allerdings vor, dass das unzugelassene Mittel an 10.000 Probanden verabreicht wird – nicht zuletzt um Verträglichkeit und auf Nebenwirkungen zu testen. Putin hat sich anscheinend dazu bereit erklärt, sein Volk zu Probanden zu erklären und beginnt ein riskantes Spiel.

Inland

  • Das für Anfang September geplante Konzert in Düsseldorf ist weiterhin Streitthema in Deutschland. Es werden mehr als 10.000 Personen erwartet. Der Düsseldorfer OB weist die Kritik weit von sich. Konzerte seien erlaubt, sofern es ein genehmigtes Hygienekonzept gibt. Das vorliegende Konzept würde die Corona-Hygieneverordnung nicht nur erfüllen, sondern auch übertreffen. Wenn es schief geht, ist das ein verheerendes Signal für Deutschland. Und dennoch ist es für Kulturbetriebe ein wichtiger Schritt in Richtung Normalität.
  • Das Land NRW hat seine Corona-Schutzverordnungen, die diese Nacht ausgelaufen wären, aktualisiert und verlängert. Die Aktualisierung sieht teilweise auch Verschärfungen vor: Wer ohne Maske in er Bahn erwischt wird, darf ab heute 150 Euro Bußgeld zahlen.
  • Die Digitalisierung in Deutschland stockt: Bekannterweise sind erst 75% der Labore an die Corona-Warn-App angeschlossen und können TANs erzeugen. Die Telekom und die Labore können sich anscheinend bis jetzt nicht über die Konditionen einigen. Die Hotline als Ersatz für nicht angeschlossene Labore, über die positiv getestete Menschen TANs holen können, wird uns noch lange erhalten bleiben und Geld kosten!
  • Apropos, Geld: Der Reisekonzern TUI erhält weitere 1,2 Mrd. Euro von der Bundesregierung, um den Konzern zu stabilisieren.

Ausland

  • Die britische Wirtschaft meldet einen Rekordeinbruch für April bis Juni seit Beginn der Statistik. Sie ist um ein gutes Fünftel schrumpft. Kein anderes Industrieland ist so hart getroffen wie die britische Wirtschaft.
  • Angesichts der Infektionszahlen wird die Reisewarnung für Spanien angepasst und auf Madrid und das Baskenland ausgeweitet.
  • Die belgische Hauptstadt Brüssel hat nun eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum verhängt. Ich wünschte, ich hätte so viel Spaß mit der Maske wie…

Isch kandidiere: Einst wollte Hape Kerkeling als Horst Schlämmer Kanzler werden. Jetzt macht ein Versprecher einer Tagesschau-Sprecherin ihren Kollegen zum unverhofften Twitter-Kanzlerkanzlerkandidat. Ich bin jedenfalls ProIngo:


In diesem Sinne – und ganz nach Ingo Zamperoni: Bleibt zuversichtlich!

Euer pedaa

%d Bloggern gefällt das: